NEUIGKEITEN

Pressemitteilung der CDU Hambühren vom 19.07.2016

29.07.2016
zum Artikel „Nadelöhr Erschließungsanlage“ in der CZ vom 19.07.2016:

Irreführung der Bevölkerung durch die FDP

 

Die von der FDP Hambühren in der heutigen Ausgabe der CZ verlautbarte Erschließung des in Ovelgönne geplanten Neubaugebietes „Nördlich auf dem Kampe“ durch Hambühren I über den Winser Weg oder den Heidlandsweg entbehrt jeder tatsächlichen Grundlage. „Das ist eine bewusste Irreführung der Bevölkerung, um damit Wahlkampf zu machen“, so die CDU Partei- und Fraktionsvorsitzende Barbara Kolkmeier.

 

Eine Erschließung dieses Neubaugebietes über Hambühren I war nie in der politischen Diskussion und ist nach Informationen aus dem Hambührener Bauamt auch dort nicht geplant.

 

Auch der Baustellenverkehr kann keinesfalls durch Hambühren I nach Ovelgönne geleitet werden. „Dies werde ich mit aller Kraft gemeinsam mit meiner Fraktion verhindern“, so Kolkmeier.

 

Solche Überlegungen sind nicht nur eine „Schnapsidee“, sondern führen unnötig zu einer großen Verunsicherung in der Bevölkerung.

 

Nachdem wir -gegen den erheblichen Widerstand einiger anderer Fraktionen- den Dorfplatz gemeinsam mit den Anwohnern neu gestaltet haben und auf die Initiative der CDU hin im Dorf eine Tempo 30-Zone eingeführt wurde, darf dieser Erfolg nicht durch jahrelangen Baustellenverkehr zunichte gemacht werden. Dies würde auch die erfreulich vielen Kinder, die im Dorf leben und dort noch ungezwungen spielen können, auf eine nicht verantwortbare Weise gefährden. Gleiches gilt für die vielen Radfahrer, die gerne den Aller-Radweg nutzen.

 

Die Erschließung kann nur in Ovelgönne an die L298 erfolgen. Ob dort trotz Zauneidechsen doch noch ein Weg nördlich der Grundschule gefunden werden kann, etwa  über eine Ausnahmegenehmigung oder eine andere Variante, muss im nächsten Planungs- und Umweltausschuss  Anfang August 2016 beraten werden. Das Bauamt hat hier die Aufgabe, umwelt- und menschenverträgliche Lösungswege zu erarbeiten und der Politik vorzustellen. Hambühren I gehört als Variante keinesfalls dazu.  Die Sicherheit der Kindergarten- und Grundschulkinder in der Straße An der Schachtbahn haben für die CDU dabei die oberste Priorität.

 

Panikmache auf der Grundlage falscher Tatsachen, wie die FDP dies betreibt, hilft keinem,  sondern verunsichert nur die Bevölkerung.

 

Barbara Kolkmeier

Partei- und Fraktionsvorsitzende der CDU Hambühren